Können Antibiotika gegen Erkältung wirksam sein?

Wann und wie Antibiotika gegen Erkältung wirken können

Grundsätzlich treten Erkältungen durch Viren auf, und es gibt kein Antibiotikum, das in der Lage ist, eine durch eine Virusinfektion verursachte Erkältung zu behandeln. Antibiotika sind in der Lage, eine Infektion zu behandeln, die nur durch Bakterien verursacht wird. In bestimmten Fällen können Sie sich jedoch anstecken, nachdem Sie sich erkältet haben. Zu den Anzeichen einer Infektion können Schmerzen um Augen und Gesicht gehören, die sich beim Beugen verschlimmern. Darüber hinaus können Sie auch mit einem dicken, grünen oder gelben Schleim husten. Solche Symptome können auch im Falle einer Erkältung auftreten, wenn sie jedoch länger als eine Woche anhalten oder sich verschlimmern, können Sie sich mit einer bakteriellen Infektion infizieren und Antibiotika für Erkältungen benötigen. Antibiotika sind für die Behandlung von Infektionen wie bakterielle Bronchitis, Halsentzündung, Pneumonie, bakterielle Konjunktivitis und bakterielle Ohrinfektion erforderlich.

Beachten Sie, dass nur ein qualifizierter Arzt die Behandlung mit Antibiotika verschreiben kann. Daher müssen Sie eine ausführliche Diskussion mit ihm haben, um die zuverlässigste Behandlung zu bestimmen.

Dinge, die Sie beachten müssen, bevor Sie Antibiotika für Erkältungen verwenden

Befolgen Sie sorgfältig die Anweisungen Ihres Arztes. Erst nach eingehender Diskussion wissen Sie, ob die Krankheit durch Bakterien oder Viren verursacht wird und Ihr Arzt kann die entsprechenden Antibiotika verschreiben, wenn sie benötigt werden. Stellen Sie sicher, dass Sie das Arzneimittel streng gemäß der Verordnung einnehmen und befolgen Sie den Zeitplan, bis Sie den Behandlungskurs abgeschlossen haben. Falls am Ende Ihrer Behandlung einige Pillen vorhanden sind, bewahren Sie sie nicht auf, da das Medikament bereits beim nächsten Mal abläuft, wenn Sie krank werden.

Denken Sie daran, dass die Medizin nicht mit jemandem geteilt werden kann, weil es einfach unvereinbar mit dieser Person ist. Gleiches gilt für Sie – nehmen Sie keine Antibiotika gegen Kälte , die jemand anderem verschrieben wurde. Wenn Sie Antibiotika gegen Erkältung einnehmen müssen , ist es sehr wichtig, dass Sie die richtige nehmen, die für Ihre gesundheitlichen Bedingungen geeignet ist.

Eine andere Vorsichtsmaßnahme, die Sie beachten müssen, ist, wann man Antibiotika nimmt. Seien Sie vorsichtig, welche Antibiotika Sie einnehmen und wann. Wenn Sie das falsche Antibiotikum über einen längeren Zeitraum einnehmen, verliert das Arzneimittel selbst seine Wirksamkeit. Genauso wird das nächste Mal, wenn Sie diese bestimmte Art von Antibiotikum benötigen, es nicht für Sie arbeiten, weil die Bakterien Immunität gegen es entwickeln werden. Im Allgemeinen passiert es, denn wenn die Bakterien mit dem Antibiotikum in Kontakt kommen, passen sie sich an und entwickeln mit der Zeit die Fähigkeit zu überleben.

Darüber hinaus müssen Sie auch ein ausführliches Gespräch mit Ihrem Arzt führen, um sicherzustellen, dass Sie nicht allergisch gegen Antibiotika gegen Kälte sind, die Ihnen verschrieben werden. Die allergischen Reaktionen können auch leicht und ungünstig sein. Darüber hinaus können Sie auch an verschiedenen Nebenwirkungen leiden. Machen Sie sich mit der Liste der Nebenwirkungen vertraut, um rechtzeitig darauf eingehen zu können. Ebenso sollten Antibiotika gegen Erkältung in Fällen eingesetzt werden, in denen die Infektion durch Bakterien verursacht wird, um mit geringfügigen Nebenwirkungen den besten Effekt zu erzielen.